zurück

Velux Fenster als emissionsarm eingestuft

Die Nachfrage nach gesunden Baustoffen und nachhaltigen Produkten wächst zunehmend. Aus diesem Grund hat Velux die Umweltverträglichkeit des Schwing- und Klapp-Schwing-Fensters in den Varianten Holz und Kunststoff von dem unabhängigen Institut Eurofins testen lassen. Die Prüfergebnisse bestätigen, dass die Produkte gesundheitlich unbedenklich sind. (Foto: Velux Deutschland GmbH)

Velux Fenster als emissionsarm eingestuft
Foto: Velux Deutschland GmbH

Über 90 % des Tages verbringen Menschen in geschlossenen Räumen. Ein gesundes Wohnumfeld zählt daher zu den grundlegenden Anforderungen an Gebäude. Dazu gehört auch eine schadstofffreie Raumluft. Die Luftqualität in Räumen wird dabei nicht nur von dem sich durch Atmung erhöhenden CO2 Gehalt beeinflusst, sondern ebenfalls durch VOCs (flüchtige organische Verbindungen). Diese entstehen beispielsweise durch Rauchen oder Ausdünstungen aus Möbeln und Baustoffen. Mögliche Schadstoffquellen zu erkennen und zu entfernen, beziehungsweise bereits in der Planung auszuschließen, ist daher wichtig.

Die Emissionsarmut und gesundheitliche Unbedenklichkeit der Schwing- und Klapp-Schwing-Fenster in den Varianten Holz und Kunststoff sind nun von Eurofins bestätigt. Das bioanalytische Institut testet nach Richtlinien der deutschen AgBB, 2015 (Ausschuss zur Gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten) und des DIBt, 2010 (Deutsches Institut für Bautechnik) und gewährleistet so eine einheitliche und nachvollziehbare Untersuchung. Das Bewertungsschema des AgBB setzt gesundheitsbezogene Qualitätsmaßstäbe für die Herstellung von Bauprodukten für den Innenraum und soll die Entwicklung besonders emissionsarmer Produkte unterstützen.