zurück

CNC-Technik bei Knauf AMF

Der Deckenspezialist Knauf AMF investiert – an seinem österreichischen Standort Ferndorf in die Fertigungstechnik: Mit dem neuen CNC Bearbeitungszentrum lassen sich ab sofort Heradesign Holzwolle-Akustikplatten in nahezu jede gewünschte Form bringen. Gleichzeitig werden die Produktionsschritte bei Sonderteilen zeitlich spürbar optimiert.

CNC-Technik Knauf AMF
Mit dem neuen CNC Bearbeitungszentrum lassen sich ab sofort Heradesign Holzwolle-Akustikplatten in nahezu jede gewünschte Form bringen. Foto: Knauf AMF

Alle mechanischen Bearbeitungen werden in einer einzigen Aufspannung durchgeführt, um höchste Präzision zu erreichen und Toleranzen auszuschließen. Fünf Achsen stehen zum Fräsen, Sägen oder Bohren zur Verfügung. Der am beweglichen Portal montierte Werkzeugwechsler verfügt über 24 Aufnahmen, insgesamt können aber noch mehr Werkzeuge zur Plattenbearbeitung eingesetzt werden. Und das in alle Richtungen und in alle Dimensionen: horizontal, vertikal, diagonal, in Wellenform, mit Gehrungsschnitt oder umlaufender Fase. Für die Präzisionsarbeit am neuen Bearbeitungszentrum wurde ein vierköpfiges Mitarbeiterteam geschult.

Bei der Fertigung von Sonderteilen aus Holzwolle-Akustikplatten wie zum Beispiel Deckenwinkel mit mehreren Aufkantungen oder Revisionsklappen war bislang eine Vielzahl an Produktionsschritten notwendig – diese Zahl reduziert sich mit der CNC Anlage deutlich. Somit steigt die Produktivität gerade im aufwändigen individuellen Herstellungsprozess, Verarbeiter und Auftraggeber können schneller beliefert werden.

Newsletter
  • Stets Up-to-date im Trockenbau

    Jetzt kostenlos abonnieren

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.