zurück

Xella-Gruppe: Fels weg, Ursa her

Am heutigen Montag hat Xella gleich zwei neue Entwicklungen im Rahmen seiner Unternehmensstrategie verkündet – ein Dämmstoffhersteller wird hinzu gekauft, eine bestehende Geschäftseinheit wird verkauft.

Ursa
Foto: Ursa

Xella hat mit der Invest­mentgesellschaft KKR und anderen Aktionären einen Vertrag zur Über­nahme des Dämmstoffherstellers Ursa geschlossen. Nach Abschluss des Kaufs wird Ursa unter dem Dach der Unternehmensgruppe als eigenständige Business Unit geführt. Der Dämmstoffhersteller verfüge über eine ähnliche Länderstruktur wie Xella und habe ein vergleichbares Geschäftsmodell, was ein reibungsloses Zusammenwachsen ermöglichen werde.

Außerdem hat Xella vereinbart, die Geschäftseinheit Fels an einen industriellen Käufer mit Sitz in Europa zu verkaufen. „Im Rahmen unserer Portfoliostrategie wird sich Xella auf wertsteigernde Bau­produktlösungen mit stark profitablem Wachstum in Europa und auf Nachhaltigkeit konzentrieren“, so Dr. Jochen Fabritius, CEO der Gruppe.

Bei beiden Transaktionen steht der Kaufvertrag noch unter Genehmigung durch die zuständigen Wett­bewerbsbehörden, womit bei Ursa bis zum Jahresende gerechnet wird. Bzgl. Fels wurde über die Transaktionsdetails Stillschweigen vereinbart.

Newsletter
  • Stets Up-to-date im Trockenbau

    Jetzt kostenlos abonnieren

    Hinweise zum Datenschutz:
    Beachten Sie bitte auch unsere allgemeinen Hinweise zum Datenschutz.