zurück

Sicher auch im Feuchten

Die neue Feuchtraumplatte Glasroc H von Rigips ist eine vliesarmierte, stark hydrophobierte Spezialgipsplatte nach EN-15283-1. Sie entspricht dem Typ GM-FH1 mit stark reduzierter Wasseraufnahme.

Rigips-Glasroc

Die 12,5 mm dicken Platten verfügen über eine abgeflachte Längs- und eine angefaste Querkante und sind als nicht brennbar (Baustoffklasse A1) klassifiziert. Mit ihrer grundierten Oberfläche und einer hohen Schimmelresistenz bietet sich die Platte zur Herstellung von hochwertigen Trockenbaukonstruktionen im Wand- und Deckenbereich von Feucht- und Nassräumen an. Mit einem Flächengewicht von 10,5 kg/m² stellt sie eine Alternative zu schweren Zementplatten dar.
Zur neuen Platte bietet Rigips weitere Systemkomponenten wie die Rigips Gold Schnellbauschrauben an. Vario H heißt der hydrophobierte Fugen- und Flächenspachtel zur Platte. Er wird mit Glasfaserbewehrungsstreifen verarbeitet. Platte und Verspachtelung bieten eine fast homogene Oberfläche, die auch befliest werden kann. Die Glasroc H ist schon bei einlagiger Beplankung und einem Ständerachsabstand von 625 mm für keramische Beläge mit einem Flächengewicht von 30 kg/m² geeignet.